Aktuelles von dem Eifelverein Strohn - Eifelverein Strohn

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Aktuelles von dem Eifelverein Strohn

Ortsgruppe
Pressebericht:
TV vom 14.11.2017 von Helmut Gassen


Neues Terminal informiert über das Vulkanhaus, Sehenswürdigkeiten in der Umgebung des Orts und vor allem über die Wanderwege.

Strohn Wer als Tourist nach Strohn kommt, weiß im Allgemeinen, was er sehen will. Das Vulkanhaus, die Lavabombe oder das Strohner Märchen sind die Hauptziele der Besucher.
Um das alles ihren Besuchern detailliert zu vermitteln, hat die Gemeinde in Zusammenarbeit mit dem Eifelverein auf dem Vorplatz des Vulkanhauses ein neues Infoterminal installiert. Es soll Wanderern und Besuchern alle wichtigen Informationen zur Gemeinde, dem Museum Vulkanhaus, ihren Sehenswürdigkeiten in der Umgebung und vor allen Informationen über die Wanderwege geben. "Die Idee kam von der Ortsgruppe Strohn des Eifelvereins. Wir versprechen uns davon, das dieser Platz hier noch mehr zum Anziehungspunkt wird und dass es eine gute Werbung für Strohn ist ", sagte Ortsbürgermeister Heinz Martin.
Das meint auch Alfred Welter, seit Januar 2017 Vorsitzender der Eifelvereins-Ortsgruppe Strohn. "Wir wollten das Gewirr von Nummern auf unseren Wanderwegen reduzieren, das war alles nicht mehr aktuell. Letztlich wollen wir ja die Besucher nach Strohn lenken, und das ist uns, glaube ich, gelungen. Mit dem Infoterminal und durch die Lenkung mit QR-Codes sind wir auch einen neuen, guten und aktuellen Weg gegangen, denn das ist die Zukunft des Wanderns", sagt Welter. Am neuen Infoterminal kann sich der Besucher per Touch screen über alles informieren und diese Informationen auf das Smartphone laden. Dies kann er auch noch auf den Wanderwegen mit dort installierten Codes aktualisieren. Heinz-Peter Thiel, Landrat und Vorsitzender der Eifelvereins-Bezirksgruppe Vulkaneifel, lobte die neue interaktive Lenkungsmöglichkeit. "Es ist ein gutes Beispiel für ein Miteinander von Gemeinde und Eifelverein und damit ein Vorzeigeobjekt." Noch ist das Terminal nur mit Grundinformationen versorgt, aber der Ortsbürgermeister, selbst Software-Fachmann, versicherte, das die endgültige Ausführung schnell folgen wird und alles "noch kompletter wird und mehr Infos drauf kommen." Noch sind die Informationen auch nur auf Deutsch verfügbar, Niederländisch und Englisch sollen folgen. Rund 7500 Euro hat das Infoterminal gekostet, die von der Gemeinde Strohn bezahlt werden.
Die Ortsgruppe Strohn des Eifelvereins wird sich mit rund 300 Euro beteiligen.
Liebe Internet-Gäste,

wir wollen das Medium Internet gezielt dazu nutzen, um Ihnen möglichst viele Informationen in gebündelter Form über unseren Eifelverein Ortsgruppe Strohn zu geben. Unsere Web-Seiten sollen Ihnen als Orientierung und als Wegweiser dienen. Selbstverständlich kann aber eine Homepage nicht alles Wissenswerte vollständig und lückenlos enthalten und leider auch nicht allen Wünschen und Ansprüchen in vollem Umfange gerecht werden. Durch regelmäßige Fortschreibungen und Ergänzungen möchten wir unsere Seiten aber immer möglichst aktuell halten.

Wir sind immer bestrebt, unsere Seiten noch attraktiver und informativer zu gestalten. Dazu sind wir auch auf unsere Homepage-Besucher angewiesen, von denen wir sehr gerne Anregungen und Ideen, aber auch Kritik annehmen. Als Ansprechpartner für die Internetseite betreffenden Angelegenheiten stehe ich Ihnen jederzeit sehr gerne zur Verfügung. Sie erreichen mich unter der Telefonnummer 06574 – 90095 65 oder per email: klaus-botzet@t-online.de .










 
Mail:eifelverein-strohn@eifelverein-strohn.de
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü